Bremer Barockorchester Bremer Barockorchester
Freitag, 15. November 2019, 20 Uhr
Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
Unser Lieben Frauen Kirchhof 27, 28195 Bremen

Vorverkauf bei Nordwestticket (0421 / 36 36 36).
10,-/15,-/25,-/35,-/40,- €*
* (ggf. zzg. Online-Buchungsgebühr)
Abendkasse:
12-,/17,-/27,-/37,-/42,- €

VIVA LA FOLLIA
Wahnsinn und Liebe in der Barockmusik

Die wilde Verrücktheit, wahnsinnige Schönheit und irrwitzige Virtuosität des italienischen Barock präsentiert das Bremer Barockorchester in seinem vierten Programm für die Bremer Konzertreihe „Barock&Umzu“. Unter dem Titel „Viva la Follia“ kombiniert das junge Ensemble ungestüme Instrumentalvariationen über den berühmten Tanz „La Folia“ mit geradezu elektrisierenden Doppelkonzerten für zwei Violinen des venezianischen Geigengenies Antonio Vivaldi und einem „La Pazzia“ (der Wahnsinn) genannten Streicher-Concerto des neapolitanischen Komponisten Francesco Durante. Ein besonderes Bonbon erwartet die Besucher auch in diesem letzten Konzert der Saison, denn die verschiedenartigen Instrumentalwerke werden durch Vokalmusik ergänzt, die ebenfalls aus italienischer Feder stammt.

Unter anderem erklingt eine „La Pazzia“ genannte Komposition Pietro Antonio Giramos, die man als Mini-Oper beschreiben könnte, so facettenreich kommt das Werk daher. Seinerzeit sorgte Giramo damit europaweit für Aufsehen, denn die Sängerin spielt in diesem Werk gleich mehrere Rollen und wird von ihren Emotionen förmlich zerrissen. „Was hat Amor nur wieder angestellt?“ Mit Musik voller Verzweiflung und Hoffnung, mit zu Herzen gehenden Kantilenen und humorvollen Wutausbrüchen, feiert das BBO in diesem Konzert das abwechslungsreichste Drama des Lebens: Die Liebe.

Mit Musik von Pietro Antonio Giramo ( ?-ca. 1730), Francesco Durante (1684-1755) Arcangelo Corelli (1653-1713) u.a.