Donnerstag, 13. Februar 2020, 20 Uhr
Konzerteinführung, 19 Uhr
Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
Unser Lieben Frauen Kirchhof 27, 28195 Bremen

Vorverkauf bei Nordwestticket (0421 / 36 36 36).
10,-/15,-/25,-/35,-/40,- €*
* (ggf. zzg. Online-Buchungsgebühr)
Abendkasse:
10,-/15,-/28,-/39,-/45,- €

DER STÜRMENDE ÄOLUS
Virtuose Barockmusik für Blockflöte und Orchester

Zum ersten Mal ist die renommierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger zu Gast beim Bremer Barockorchester. Sie eröffnet die Konzertreihe „Barock&Umzu“ 2020 mit einem ausgefallenen Programm, das sowohl hochbarocke Musik wie das berühmte Flötenkonzert „La Notte“ von Antonio Vivaldi und Werke von G.Ph. Telemann als auch Musik aus dem 16. Jahrhundert umfasst. Gemeinsam erkunden Solistin und Ensemble die Welt der barocken Flötenmusik und stellen dabei Werke aus ganz Europa vor, die sich an Virtuosität gegenseitig zu überbieten scheinen, aber auch den kantablen Charakter des Instruments gekonnt in Szene setzen.

Professorin Dorothee Oberlinger ist international bekannt für ihr lebendiges Spiel auf technisch höchstem Niveau, das bei Barockmusikliebhabern und insbesondere auch bei Zuhörern, die die Flöte bislang nur aus dem Schulunterricht kannten, immer wieder Begeisterungsstürme hervorruft. Auf verschiedenen Blockflöten zeigt Oberlinger gemeinsam mit dem Bremer Barockorchester, welche ungeahnten Möglichkeiten in diesem Instrument schlummern.

Programm:
Giorgio Mainerio (gest. 1582):
Schiarazula Marazula, La Lavandara Gagliarda
Alessandro Marcello (1673-1747):
Oboenkonzert d-Moll (Fassung für Blockflöte)
Georg Philipp Telemann (1681-1767):
Blockflötenkonzert TWV 51:C
Willem de Fesch (1687-1761):
Concerto op 10,2
Antonio Vivaldi (1678-1741):
Concerto RV 439 "La Notte"
---Pause---
Georg Philipp Telemann:
Ouvertüre Suite TWV55:C3 "Wassermusik"
Antonio Vivaldi:
Concerto RV 443