Bremer Barockorchester Bremer Barockorchester
Freitag, 15. November 2019, 20 Uhr
Kirche Unser Lieben Frauen Bremen
Unser Lieben Frauen Kirchhof 27, 28195 Bremen

Vorverkauf bei Nordwestticket (0421 / 36 36 36).
10,-/15,-/25,-/35,-/40,- €*
* (ggf. zzg. Online-Buchungsgebühr)
Abendkasse:
12-,/17,-/27,-/37,-/42,- €

"Viva la Folia"
Wahnsinn und Liebe in der Barockmusik

Die wilde Verrücktheit, wahnsinnige Schönheit und irrwitzige Virtuosität des italienischen Barock präsentiert das Bremer Barockorchester in seinem vierten Programm für die Bremer Konzertreihe „Barock&Umzu“. Unter dem Titel „Viva la Follia“ kombiniert das junge Ensemble ungestüme Instrumentalvariationen über den berühmten Tanz „La Folia“ mit geradezu elektrisierenden Doppelkonzerten für zwei Violinen des venezianischen Geigengenies Antonio Vivaldi und einem „La Pazzia“ (der Wahnsinn) genannten Streicher-Concerto des neapolitanischen Komponisten Francesco Durante. Ein besonderes Bonbon erwartet die Besucher auch in diesem letzten Konzert der Saison, denn die verschiedenartigen Instrumentalwerke werden durch Vokalmusik ergänzt, die ebenfalls aus italienischer Feder stammt.

Leitung: Néstor Fabián Cortés Garzón

Solovioline: Tomoe Badiarova, Meelis Orgse

Sopran: Swantje Tams Freier

Programm:
Francesco Durante (1684-1755)
Concerto "La Pazzia"
Antonio Vivaldi (1678-1741)
Konzert für zwei Geigen in a-Moll RV522
Pietro Antonio Giramo (vor 1619-nach 1630)
Pazzia venuta da Napoli
Antonio Vivaldi
Konzert für zwei Violinen RV 578
Violinkonzert RV 253
Tarquinio Merula (1595-1665)
Folle è ben che si crede
Diverse Komponisten (arr. Los Temperamentos)
Variationen über La Folia